Dr. Max Haider

Dr. Maximilian HaiderMaximilian Haider studierte Physik in Kiel und Darmstadt. Er promovierte 1987 über eine experimentelle Arbeit, die er am Europäischen Molekularbiologischen Labor (EMBL) in Heidelberg durchgeführt hatte. 1989 wurde er Gruppenleiter innerhalb des Instrumentierungsprogramms am EMBL. 1992 begann er die Entwicklung eines Farbfehlerkorrektors für ein 200 kV TEM (zusammen mit Prof. Rose und Prof. Urban). 1996 gründete er zusammen mit Joachim Zach die CEOS GmbH.

Seine Leistungen wurden mit mehreren Preisen ausgezeichnet:

  • 2005 dem Innovationspreis des Landes Baden Württemberg (Rudolf Eberle Preis) zusammen mit Dr. Joachim Zach
  • 2006 dem Karl Heinz Beckurts Preis zusammen mit den Professoren Rose und Urban
  • 2008 einer Ehrenprofessur an der Universität Karlsruhe
  • 2008 dem Honda Preis zusammen mit den Professoren Rose und Urban für ihre Leistungen auf dem Gebiet der korrigierten Elektronenmikroskopie zur hochauflösenden Visualisierung von atomaren Strukturen.
  • 2011 Wolf Preis in Physik zusammen mit Prof. Harald Rose und Prof. Knut Urban.
  • 2013 Foundation Frontiers of Knowledge Award in Physik zusammen mit Prof. Harald Rose und Prof. Knut Urban.
  • 2015 Honorary Fellowship of the Royal Microscopical Society.
  • 2015 NIMS Award 2015.

Anlässlich seines 60. Geburtstags wurde am 19. Februar 2010 in Heidelberg ein Symposium mit dem Titel "Advances in Corrected Electron Microscopy in Materials Science and Biology" abgehalten.